G

wie Gemeinschaft

shutterstock_1578527839-3000.jpg

Der Mensch benötigt gesunde, intakte Beziehungen für ein gelungenes Leben. Vom Moment unserer Geburt an sind wir soziale Wesen, benötigen die Wärme einer Bezugsperson und wachsen in eine Familie und ein soziales Netz hinein. Nicht die Menge der Beziehungen mit anderen Menschen ist entscheidend, sondern die Qualität! Gesunde Beziehungen müssen aber aufgebaut und gepflegt werden – dann haben sie das Potential unsere Lebensqualität und auch unsere körperliche wie psychische Gesundheit positiv zu beeinflussen. Gestörte Beziehungen andererseits können sehr viel persönliches Leid verursachen und sowohl Körper als auch Psyche belasten. Abgesehen von den einzelnen persönlichen Beziehungen gibt es noch einen anderen Aspekt, der mir persönlich auch sehr wichtig geworden ist: Gruppen, die bestimmte gleiche Interessen oder Situationen teilen, erweisen sich meist als sehr stabilisierend. Sie fördern die Motivation und geben Rückhalt.

Wer sich selbst finden will...
Wer sich selbst finden will, muss andere suchen.