Glück bedeutet nicht...


Die folgende Aussage von Dr. Elisabeth Lukas aus dem Lehrbuch der Logotherapie hat mich gepackt: "Glück bedeutet nicht, dass es einem gut geht, sondern dass man für etwas gut ist!"

Das muss man erst mal sitzen lassen, denn es widerspricht der häufig vertretenen Meinung, dass glücklich sein untrennbar mit "gutgehen" verbunden wäre. Doch immer geht es uns nicht "gut" und wo bleibt dann das Glück? In Wirklichkeit liegt das Glück sehr nahe - wir müssen nur vor unsere Lebenstüre blicken und Ausschau halten. Bestimmt findet sich dort eine sinnvolle Möglichkeit. Eine Person, die uns braucht. Ein Projekt, das ich unterstützen könnte. Oder einfach jemand, dem man zu verstehen geben kann, dass er auch für etwas gut ist....

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen