Der Status der Gegenwärtigkeit


In der Vorbereitung einer meiner Vorträge bin ich auf einen Satz von Elisabeth Lukas gestoßen: "Konzentriert und besonnen ist man nur im Status der Gegenwärtigkeit". Es drückt das aus, was ich mir immer wieder neu zu Herzen nehmen sollte: Vergangenes darf ruhen, ohne uns immer wieder einzuholen. Zukünftiges, das uns belastet, darf warten bis es "dran ist" - denn nur allzu oft holen wir die Sorgen von morgen schon in unser Heute hinein. Gelingt beides, kann man sich auf den heutigen Tag konzentrieren und ihn sinnvoll gestalten. Das ist ein wichtiger Schritt zum Lebensglück.



Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Gemeinsam

Anderes tun

Zuhören